Kinderzahnheilkunde

Kinder sind von Natur aus neugierig, aufgeschlossen und kooperativ. Unser Ziel ist es, diese Eigenschaften bei der Behandlung zu erhalten und zu fördern.

Kann ich mein Kind auf den ersten Besuch beim Zahnarzt vorbereiten?
Ja, am besten, ohne dem Thema zuviel Aufmerksamkeit zu schenken. Negative Formulierungen wie „keine Angst, das tut nicht weh“ sollten gänzlich vermieden werden, stattdessen sollten Sie enthusiastisch und bestärkend auf Fragen antworten.

Falls Sie beispielsweise einen Kontrolltermin haben, sprechen Sie uns einfach an, dann sind Sie herzlich eingeladen Ihr Kind mitzubringen, damit es sich angstfrei an die Behandlungsatmosphäre gewöhnen kann.

In jedem Fall ist es gut, schon das Kleinkind rechtzeitg einmal beim Zahnarzt vorzustellen. In den meisten Fällen können Fehlentwicklung früh erkannt werden. Meist aber, und das wollen wir doch hoffen, ist das Kind gesund und der Hauptnutzen liegt darin, daß sich das Kind an die Umgebung, die Eindrücke wie Licht und Düfte und die Menschen der Praxis gewöhnen kann. Spielerische Übungen, die Therapieschritte auf einfachste Weise simulieren, von Team und Eltern durchgeführt, geben dem Kleinen Patienten erste, sichere und vor allem friedliche Eindrücke. Alles wird leichter und Schritt für Schritt ensteht eine ausreichende Behandlungsfähigkeit. Das mag am Anfang etwas Zeit kosten, es vermeidert aber Schäden und wenn es einmal notwendig sein sollte, doch eine Behandlung durchzuführen, gelingt es leichter und ist in einfacher Weise und schnell durchführbar. Es erleichtert den Eltern den Weg zum Zahnarzt. 

Zahnzentrum Gersau